EY bereitet sich auf eine Prozesslawine vor

Nach Eröffnung des Insolvenzverfahrens in der letzten Woche und Bestellung von Dr. Michael Jaffé zum Insolvenzverwalter von Wirecard formieren sich nun die Fronten. 

EY musste zuletzt viel Kritik einstecken, hatte man doch als langjähriger Abschlussprüfer die millionenschweren Luftbuchungen nicht bemerkt.

Schwerwiegende Schadenersatzklagen von Investoren und Fremdkapitalgebern werden ebenso wie Klagen von Anlegeranwälten massiv auf EY zurollen. Der Schaden der kreditgebenden Banken und Investoren wird mittlerweile vom Insolvenzverwalter auf 3,2 Milliarden € beziffert.

Wie das Fachmagazin JUVE mitteilte, hat EY jetzt sein Verteidigerteam vorgestellt:

  • Wirsing Hass Zoller (München): Dr. Michael Zoller; Associates: Yvonne Green, Frank Wegmann (alle Bank- und Kapitalmarktrecht)
  • Knierim & Kollegen (Mainz): Thomas Knierim, Dr. Christian Rathgeber, Dr. Manuel Lorenz, Dr. Anna Oehmichen, Simone Breit (alle Wirtschaftsstrafrecht) - berufsrechtliche Vertretung - und
  • Allen & Overy: Dr. Marc Zimmerling (Konfliktlösung; Frankfurt), Dr. Astrid Krüger (Corporate; München)

EY sieht sich bereits jetzt konfrontiert mit einigen Klagen von Kapitalanleger-Anwälten, die da wären:

  • Quinn Emanuel Urquhart & Sullivan (München/Stuttgart),
  • TILP Rechtsanwaltsgesellschaft mbH (Kirchentellinsfurt) und
  • Dr. Greger & Collegen (Regensburg)  

Die Klagewelle wird über Jahre hinaus die Gerichte und Anwälte übermäßig beschäftigen. Ob es hier - wie seinerzeit im Falle Flowtex, letztlich zu einem "Deal" mit EY bzw. dessen Vermögensschaden-Haftpflichtversicherer, der Wiesbadener Versicherungsstelle, und den Gläubigern kommen wird, bleibt offen.

Offen bleibt ebenso die Frage, ob EY im Falle des Unterliegens jemals für einen solchen Gesamtschaden aufkommen könnte. Wie ein solcher Schaden auf das weltweite EY-Netzwerk durchschlagen könnte, ist wegen der gewollten Intransparenz der Netzwerke der Big4 offen.

Politisch gilt: To big to fail!

Die Lobbyisten laufen bereits zur Höchstform auf.