Das BMWi versucht klammheimlich zu reparieren

Seit wenigen Tagen gibt es - unangekündigt und versteckt - auf der Homepage des BMWi eine Bekanntgabe der Vergütungen für APAK-Mitglieder.

Hierdurch wird versucht die gesetzwidrigen Vergütungen an Dr. Spindler und Prof. Marten unter dem Deckmantel der Ehrenamtlichkeit zu rechtfertigen.

"Vergütungen" werden auch dann nicht zu "Aufwandsentschädigungen" wenn man es immer wieder behauptet. Ein Blick ins Gesetz erleichtert die Rechtsfindung (§ 85 VwVerfG)!

Nochmals: Es gibt keinen Erlass des BMWi! - auch wenn WPK und das IDW dies gebetsmühlenartig immer wieder behaupten!

http://bmwi.de/DE/Themen/Mittelstand/Mittelstandspolitik/freie-berufe,did=10228.html