APAK - So wird momentan kassiert!

Wenn die Mitglieder einer nichtrechtsfähige Personengemeinschaft (APAK) nicht mehr persönlich in Erscheinung treten wollen, dann läßt man halt über ein Anwaltsbüro treuhänderisch kassieren.

So geschehen ab Januar 2014 per Weisung an die beiden Geschäftsführer der WPK.

Ob dies seitens der APAK juristisch überhaupt möglich ist, sollen andere entscheiden.

Den genauen Verfahrenablauf gibt man der WPK auch gleich schriftlich vor. Damit da auch nichts "schief" läuft.

Das ist die durch Dr. h.c. Spindler und Prof. Marten hergestellte "Intransparenz". Es soll halt nicht mehr bekannt werden, wer in welcher Höhe für was kassiert. - Und die APAK prüft sich gleich selbst!

Alles klar? - Dann lesen Sie doch mal.