Aktuelles

29.01.2014
Sondersitzung des Haushaltsausschusses gefordert

Jetzt kommt Bewegung rein! - Aufgrund der gesetzwidrigen Zahlungen an APAK-Mitglieder wird eine Sondersitzung des Haushaltsausschusses gefordert. Alle Verantwortlichen müssen befragt werden.

Der Jahresabschluss 2013 der WPK kann so nicht testiert werden!

28.01.2014
Es geschehen noch Zeichen und Wunder ....

Ein erster Erfolg nach Aufdeckung des APAK-Finanzskandals: Die APAK hat heute erstmals einen Wirtschaftsplan veröffentlicht!

Doch es bleibt dabei: Die sechsstelligen Zahlungen an die APAK-Mitglieder sind gesetzwidrig!

Dr. h.c. Spindler und Prof. Marten müssen hierfür die Verantwortung übernehmen!

24.01.2014
APAK-Skandal: Die Rechtsaufsicht (BMWi) hatte vollständig versagt!

Die überhöhten Zahlungen an APAK-Mitglieder sind seit Jahren gesetzeswidrig.

Das BMWi muss die Vergütungsregelung unverzüglich ändern.

Dr. h.c. Spindler und Prof. Marten sollten zurücktreten. Sie wußten, was sie taten.

21.01.2014
Sensationelles Echo aus Hochschulen und Hinweise zur Berufsaufsicht

Meine Ausführungen zur "gekauften Wissenschaft" und zur "Promotionsfabrik" haben die Gemüter wohl am meisten berührt.

Uns erreichten wichtige Hinweise aus Hochschulen über beauftragte Studien sowie über die Vernetzung und Einflussnahme der Big4.

Noch eins: Die Hinweise verdichten sich, dass die Berufsaufsicht (APAK) und die "Bilanzpolizei" (DPR) nicht unabhängig sind!

16.01.2014
In die APAK kommt Bewegung

Das BMWi teilt mit, dass Herr Dr. Siegfried Luther und Herr Dr. Claus-Peter Wulff zum 31.12.2013 ausgeschieden sind.

Prof. Dr. Claus Lambrecht (FG-Präsident Berlin-Brandenburg), Herr Bernd Jonas (ThyssenKrupp) und Frau Claudia de Andrés-Gayón (Deutsche Bahn) wurden vom BMWi neu benannt.

Kennen die neuen Mitglieder eigentlich den APAK-Finanzskandal?